≡ Menu

Frauenpower

Eine reine Frauen- und Mädchenband, die im ländlichen Kolumbien auf Schweizer Instrumenten traditionelle Musik spielt: eine wahrhaft exotische Sache.
Die Mädchen und jungen Frauen bilden das noch sehr junge Orchester «Flores del Sinú». Es beeindruckt uns, wie konsequent unsere Partnerorganisation, die «Fundación Arte y Cultura» in Purísima/Córdoba, die Chancengleichheit für junge Menschen vorantreibt. «Flores del Sinú» gibt Mädchen/Frauen, die sonst in der kolumbianischen Musikszene deutlich unterrepräsentiert sind, die wertvolle Chance, zu musizieren und als musizierende Frauen und Mädchen wahrgenommen zu werden. Gleichzeitig werden Jungen und Mädchen gleichermassen gefördert beim Einstieg ins Musizieren und als Mitglieder des schon länger bestehenden Jugendorchesters der Stiftung – seit bald zwei Jahren ebenfalls mit Instrumenten von MusikübersMeer.
¡Felicidades a la Fundación Arte y Cultura de Purísima por su excelente labor!

Wir bedanken uns sehr herzlich bei Hanstoni Kaufmann! Er ist Klarinettist, Klarinettenlehrer, Präsident der Swiss Clarinet Society – und er ist Fachmann für Blattbau und Blattkorrekturen für Klarinetten und Saxofone. Und mit diesem Wissen und seiner ganzen Erfahrung unterstützt Hanstoni Kaufmann unseren gemeinnützigen Verein aktuell ganz grossartig, indem er viele zu «schwere» (dicke) Rohrblätter für uns anpasst, damit auch Kinder und Jugendliche, die in unseren Partnerschafts-Projekten anfangen zu musizieren, nicht den Mut verlieren, sondern schöne Töne formen können. Hier kann man nachsehen und nachhören, wie Hanstoni Kaufmann arbeitet.

Im armutsgeprägten Quartier Nelson Mandela der kolumbianischen Stadt Cartagena de Indias setzen sich zwei Organisationen dafür ein, dass Kinder und Jugendliche in ihrer Freizeit musizieren können: die Stiftung Colectivo Canta und die Schule Jesús Maestro – Sueños y Oportunidades. Die Organisationen sind sich nicht nur geografisch nahe: Sie unterstützen sich auch gegenseitig. Wenn die Sonne unerbittlich herunterbrennt im Hinterhof, wo Colectivo Canta probt (siehe Foto), darf das Jugendorchester ins Schulareal ausweichen. Und am Samstag üben die Mitglieder beider Jugendorchester miteinander – alle mit Instrumenten von MusikübersMeer. Weitere Fotos

Die diesjährige Vereinsversammlung von MusikübersMeer war vom Publikumsandrang her die erfolgreichste der letzten Jahre. Und sie war wahrscheinlich auch die eindrücklichste, weil der Schlagzeuger Pius Baschnagel sehr berührend – und selbst berührt –  von der Zusammenarbeit mit verschiedenen Musikprojekten in Kolumbien im Januar 2023 erzählte. Wir bedanken uns bei allen Menschen, die unseren gemeinnützigen Verein mit Instrumenten- und Geldspenden stärken und uns als freiwillige Helfer*innen unterstützen!
Sie finden folgende Unterlagen auf der Website:
Jahresbericht 2022
Finanzen 2022

Wenn Sie gern Menschen kennenlernen wollen, die sich für MusikübersMeer engagieren, kommen Sie doch an unsere diesjährige Vereinsversammlung. Wir freuen uns auf Sie, auch wenn Sie nicht Vereinsmitglied sind:
Am Freitag, 28. April gibt es an der Frohmoossstrasse 34B in Hedingen ab 19:30 Uhr einen Apéro, um 20:15 Uhr behandeln wir die regulären Vereinstraktanden und zu Kaffee und Kuchen erzählen danach der Pianist César Correa und der Schlagzeuger Pius Baschnagel von Ihren Eindrücken in Kolumbien, wo sie im Januar gemeinsam mit Jugendlichen musizierten, die dank gespendeten Schweizer Instrumenten aus der Schweiz in einem Orchester spielen.
Foto: Der Vereinsvorstand MusikübersMeer

So eine tolle Initiative: Nadine Dewes, Mutter der neunjährigen Emilie und der siebenjährigen Laura, organisierte am 15. April im LOKAL Fluntern in Zürich ein Kinderkonzert: Elf Kinder musizierten auf verschiedenen Instrumenten. Am Schluss gab es eine Kollekte zugunsten von MusikübersMeer. 878 Franken und 20 Euro sind an diesem Benefiz-Konzert in der Sammelbox zusammengekommen, die Emilie und Laura extra für uns bastelten. Danke, liebe Kinder, dass ihr für Kinder in Armutsverhältnissen musiziert habt! Und danke, liebe Zuhörer*innen für ihre grosszügigen Spenden! Mit diesem Betrag ist bereits ein Drittel des nächsten Instrumententransports an ein Jugendorchester in der Dominikanischen Republik finanziert.
Foto: Nadine Dewes verteilt nach dem Konzert unter Applaus Blumen an die Kinder. Weitere Fotos.

Die Stiftung Para la Expanción Cultural y Artística de Punta Cana hat im vergangenen Sommer von MusikübersMeer 53 Orchesterinstrumente und weitere Kleininstrumente erhalten. Es ist ein riesiger Erfolg, dass sich das noch so junge Orchester an Ostern mit zwei Stücken an einem Konzert des dominikanischen Philharmonieorchesters mit ihrem Dirigenten José Antonio Molina präsentieren durfte. Wir gratulieren allen Kindern und Jugendlichen, den beiden Dirigenten Omar Suniaga und Efraín Lara und vor allem der engagierten Stiftungspräsidentin Romina Aschpurwis.
Artikel in der dominikanischen Zeitung Listin Diario und in Bávaro News.
Foto: Dirigent Omar Suniaga mit dem Jugendorchester

Das sind Robin und Phylis – ganz entspannt, wie wenn sie in der Karibik in den Ferien wären. Doch die Momentaufnahme täuscht: Robin Kirchhhofer hat für MusikübersMeer schon zum neunten Mal einen Reparaturkurs für Blasinstrumente geleitet, während Phylis Walting viele Momente der Zusammenarbeit mit unseren Projektpartnerinnen in Cartagena de Indias und Umgebung fotografisch festgehalten hat. Eine Auswahl an Bildern finden Sie in unseren aktuellen Kolumbien-Fotoalben.

Die Jugendmusik Chur hat MusikübersMeer drei Timpanis als Spende angeboten. Nur: So grosse Kesselpauken kann man ja nicht einfach im Zug mitnehmen. Auch in einem PW haben sie keinen Platz. Da kommen nun Dominik Weber und Christian Ruff mit ihrer Transporter-Vermietung in Affoltern am Albis ins Spiel: Sie stellten uns ihren Mercedes Sprinter zu enorm vergünstigten Bedingungen zur Verfügung, damit wir die Timpanis in Chur abholen und nach Hedingen fahren konnten. Wir bedanken uns sehr herzlich bei der Jugendmusik Chur für die wertvolle Spende und bei der Transporter-Vermietung für das grosszügige Sponsoring!
Foto: Anja Grigoli, die Vizepräsidentin der Jugendmusik Chur, übergibt MusikübersMeer die drei Pauken und hilft beim Einladen.

MusikübersMeer ist im vergangenen Jahr in der Dominikanischen Republik vier neue Partnerschaften eingegangen. Eine davon ist die Stiftung Rayitos de Solidaridad in El Hatillo. Dort unterrichten mehrere Lehrpersonen Kinder und Jugendliche auf den Schweizer Instrumenten. Am 4. März 2023 gab es ein erstes Konzert. Leider konnte von unserem gemeinnützigen Verein niemand dabei sein, aber wir haben Fotos und Videos gesehen und freuen uns an den Fortschritten und an der Begeisterung der jungen Menschen.