≡ Menu

¡Adiós adiós!

Mit einigen Tagen Verspätung haben 41 Musikinstrumente, eine komplette Uniform und viel Werkzeug und Ersatzmaterial für Reparaturkurse ihre Reise in Hedingen begonnen. Zunächst geht es per Lastwagen nach Antwerpen und von dort per Schiff übers Meer nach Cartagena de Indias. Alles ist bestimmt für die verschiedenen Institutionen in Kolumbien, mit denen MusikübersMeer seit 2015 zusammenarbeitet.

Zum zweiten Mal innerhalb weniger Monate hat Rahel Kuyper vom Musikshop Linth MusikübersMeer Instrumente vorbeigebracht: 5 Klarinetten, 2 Querflöten, 4 Trompeten, 2 Waldhörner, 1 Euphonium und 1 B-Tuba. Wir sind sehr dankbar für diese grossartige Unterstützung. Kinder und Jugendliche freuen sich darauf, den Instrumenten neues Leben zu geben und regelmässig darauf zu musizieren.

Matthias Kruse vom Musikpunkt Luzern hat MusikübersMeer mehrere Instrumente, Reparaturwerkzeug und Pflegeprodukte gespendet. Wir sind glücklich über die grossartige Unterstützung!  Und dank Elisabeth Herzer mit ihrem Auto ist alles Material inzwischen im Instrumentenlager in Hedingen – bzw. einiges davon bereits eingepackt für den Transport am 7. Oktober nach Cartagena de Indias.

Für die aktuelle Ausgabe der «annabelle» hat die Journalistin Anna Böhler einen kleinen Artikel über MusikübersMeer geschrieben. Illustriert ist der Text mit dem Foto der Musiklehrerin Helen Olier Guerrero und ihren Violinschülerinnen und -schülern in Cartagena de Indias.

Jürgen Röhrig und Hugo Lang in einer Zerreissprobe? Nein, das Foto zeigt, wie die beiden Blasinstrumentenfachleute mit Sorgfalt, aber auch mit Kraft, einen völlig «verhockten» Ventilzug einer Trompete zu lösen versuchen.
MusikübersMeer ist wieder in intensiven Vorbereitungen für den nächsten Instrumententransport an verschiedene Partnerschafts-Institutionen in Kolumbien. Einmal mehr hilft der Musikverein Hedingen beim Kontrollieren der Instrumente. Und Vereinsmitglieder und Freiwillige helfen beim Reinigen. Vielen Dank!
Übrigens: Die Trompete ist wieder in einem super Zustand und reisefertig.
Weitere Fotos der Kontroll- und Reinigungsaktion gibt es auf Facebook.

Anfang Oktober wird MusikübersMeer rund achtzig Instrumente und viel Zubehör übers Meer nach Kolumbien schicken. Darunter auch diese afrikanische Djembe. Sie wurde in der Schweiz hergestellt und reist nun nach Cartagena de Indias, wo die Musik stark von der afrikanischen Kultur beeinflusst ist.
Ein grosser Dank für die Instrumentenspende geht an Lislot Frei, ehemalige Redaktorin von Radio SRF 2 Kultur.

MusikübersMeer schickt seit 2007 Musikinstrumente in Projektländer und ermöglicht in Armutsvierteln den Aufbau von Musikschulen und Jugendorchestern. Auch Sie haben vielleicht schon mit Instrumenten zu diesem Erfolg beigetragen. Herzlichen Dank!
Für den nächsten Instrumententransport Ende September in ehemalige Bürgerkriegsgebiete in Kolumbien, wo viele Menschen traumatisiert sind, fehlen uns leider noch mehrere Posaunen und Tenor-Saxofone. Aber auch B- und Es-Bässe haben wir aktuell nicht genügend. Und zwei Keyboards wären auch noch super.
Können Sie helfen oder kennen Sie Personen, die solche Instrumente eingelagert haben und sie spenden würden?

Vor einiger Zeit erhielt MusikübersMeer diese Fotos aus Albanien. Es sind Stimmungsbilder des Gitarrenunterrichts in unserer Partnerschafts-Gemeinde Korça. Aufgenommen noch vor dem Corona-Lockdown. Seit März ist leider auch Albanien in einem Ausnahmezustand. Aber wie uns der Sozialvorstand Ilir Zguri informierte, soll mit Beginn des neuen Schuljahres jetzt im September der Musikunterricht auf allen aus der Schweiz gespendeten Instrumenten aufgenommen werden, so dass bald ein tolles Jugendorchester musizieren wird.

«Mit Zetteln in der Hand bitten die Menschen an den Lichtsignalen um Essen», schildert ein Freund von MusikübersMeer, der Arzt Gaspar del Río aus Cartagena de Indias, was er bei seiner Fahrt ins Spital täglich erlebt. «Die Not und der Hunger der Menschen verschärfen sich und die absolute Armut, die wir jetzt sehen, wird noch viel schlimmer werden. Der Wegfall des Tourismus hat Tausenden die Lebensgrundlage entzogen», stellt Gaspar del Río fest.

Wenn Sie die Möglichkeit haben, für Überlebenshilfe zugunsten der Familien «unserer» 150 Musikantinnen und Musikanten in Cartagena de Indias, Kolumbien, zu spenden, danken wir Ihnen herzlich für Ihre Solidarität! Mit 70 Franken versorgen Sie eine Familie für einen Monat mit Lebensmitteln.

MusikübersMeer
8908 Hedingen
Postcheck-Nr.: 85-310707-2
IBAN: CH39 0900 0000 8531 0707 2
Stichwort «Corona»

Heidi Maria Glössner ist Schauspielerin in Film und Theater. Sie lebt in Bern, aber ihr Gesicht, ihre Stimme, ihren Stil kennt man weit über die Schweiz hinaus. Die Grande Dame des Schauspiels spendete für die Corona-Überlebenshilfe von MusikübersMeer. Als Testimonial äussert sie sich auch ganz allgemein positiv und anerkennend zu unserer Musik-Initiative.

Foto: William Croall