≡ Menu

IMG_3993Das Vorgehen ist seit über zehn Jahren das gleiche: Bevor die Musikinstrumente jeweils übers Meer reisen – der aktuelle Instrumententransport verlässt Hedingen am 18. September Richtung Kolumbien –, werden sie auf Hochglanz poliert. Dieses Mal helfen Regula Zellweger, Susanne Lendenmann, Marina Gantert (v.l.). Vielen Dank für die Unterstützung!
Nachtrag am 14. September 2018: Die Journalistin Regula Zellweger hat über die «Putzaktion» einen Artikel für den «Anzeiger aus dem Bezirk Affoltern am Albis» geschrieben. Hier ist er.

LuisDavidFernandez_nDer 22-jährige Musiker Luis David Fernández (Tapete) aus Río San Juan, Dominikanische Republik, ist heute an einem inoperablen Krebstumor gestorben. Tapete hatte mit einem Stipendium von MUSIKÜBERSMEER am nationalen Konservatorium in Santo Domingo studiert. Befreit von allem Körperlichen ist Tapete nun hoffentlich geborgen und umarmt von ewiger Musik.
Foto: Robin Kirchhofer, 2016

BratscheMUSIKÜBERSMEER sammelt Orchesterinstrumente und freut sich über jede Spende. Aktuell suchen wir aber vor allem Bratschen (siehe Symbolbild) für unser Jugend-Sinfonieorchester in Cartagena de Indias. Darüber hinaus Alt- und Tenorsaxofone und Posaunen. Herzlich bedanken wir uns, dass Sie mit Ihrer Instrumentenspende Kindern in wirtschaftlich schwierigen Verhältnissen das Musizieren ermöglichen.

ActuarVon der Projektpartnerschafts-Institution «Actuar por Bolívar» erhielt MUSIKÜBERSMEER dieses Foto. Es zeigt Jugendliche in Cartagena de Indias, die vor zwei Jahren dank der kolumbianisch-schweizerischen Zusammenarbeit Musikinstrumente erhalten hatten. Immer wieder präsentiert sich das «Actuar»-Jugendorchester in der Öffentlichkeit, wie zum Beispiel Ende Juni im Hotel Estelar in Cartagena de Indias, als das Foto entstand.

IMG_3372Nach zwei Jahren Vorbereitung schickte MUSIKÜBERSMEER im Mai 47 Musikinstrumente und 35 Uniformen in die nordalbanische Stadt Korça. Der Bürgermeister Sotiraq Filo, die Geschäftsleiterin der Institution «Misioni Emanuel», Mariela Baraku (rechts), und Cornelia Diethelm unterzeichnen den Zusammenarbeitsvertrag. Leider sind die Instrumente zu diesem Zeitpunkt noch immer im Zoll-Auslieferungsverfahren.

MirditaZum ersten Mal ist Susanne Lendenmann (3.v.r.), Vorstandsmitglied von MUSIKÜBERSMEER, in Albanien. Sie besucht zusammen mit dem ehemaligen DEZA-Mitarbeiter Daniel Züst (2.v.l.) die Musikschule unseres Projektpartners Mark Gjoka (r.) mit seinem Kulturverein «Shega Lehzjane» in Rrëshen/Mirdita.

Besuch aus Kolumbien

IMG_3113Schwester Elizabeth ist die Direktorin eines der Projektstandorte von MUSIKÜBERSMEER in Kolumbien. Im Armutsviertel La Boquilla in der Stadt Cartagena de Indias hat sie mit gespendeten Musikinstrumenten aus der Schweiz ein Jugendorchester aufgebaut. Aktuell ist sie auf Einladung einer Freundin hin für einen Monat in Österreich und in der Schweiz. MUSIKÜBERSMEER verbrachte mit Schwester Elizabeth am 1. Juni  einen anregenden Nachmittag und Abend in Hedingen. Auf dem Foto: Blasinstrumentenreparateur Robin Kirchhofer, Schwester Elizabeth, Vorstandsmitglied Matthias Diener, Kassier Peter Ott.

IMG_3091Das ist Susanne Lendenmann, Vorstandsmitglied von MUSIKÜBERSMEER. Sie hat mitgeholfen, 47 Musikinstrumente, 35 Uniformen der Jugendmusik Zürich und diverses Zubehör in die Transportkiste zu packen. Jetzt ist alles unterwegs nach Albanien. In der Stadt Korça freuen sich Kinder, dass sie künftig regelmässig Musikunterricht erhalten werden und ein Jugendorchester bilden können.

IMG_0222Die Geschäftsleiterin von MUSIKÜBERSMEER hat von ihren Projektbesuchen in Kolumbien und in der Dominikanischen Republik im Februar/März 2018 ein kurzes Video produziert. Hier anschauen. Herzlichen Dank an den Video Editor Dino Hächler, der uns das Honorar für seine technische Unterstützung gespendet hat!

RobinZeitungIm Februar/März war MUSIKÜBERSMEER für zwei Instrumentenübergaben und für Projektbesuche in Kolumbien und in der Dominikanischen Republik. Zudem bot MUSIKÜBERSMEER zusammen mit dem dominikanischen Kulturministerium in Santo Domingo einen fünften Reparaturkurs an.  Zum dritten Mal geleitet vom Blasinstrumentenreparateur Robin Kirchhofer. Darüber ist nun im Anzeiger Michelsamt ein Artikel erschienen. Nachzulesen hier. Im Zusammenhang mit dem 10-Jahr-Jubiläum der Musikinitiative hat auch der Anzeiger aus dem Bezirk Affoltern am Albis berichtet. Nachzulesen hier.